Hier finden Sie eine chronologische Zusammenfassung unserer Informationen zur Coronavirus COVID-19-Pandemie.

Sollte es wichtige neue Informationen geben, werden wir diese umgehend hier veröffentlichen.

Update: 27.03.2020, 16.00 Uhr

Hilfe für Eltern in der Corona Krise
Wie kann die Familie die kommenden Wochen überstehen?


Update: 25.03.2020, 19.45 Uhr

Elternbeiträge März/April
Die Stadt Chemnitz informierte am 24.03.2020 über die Handhabung der Nicht-Erhebung der Elternbeiträge wie folgt: „Die Elternbeiträge für die Zeit der Schließung/Notbetreuung vom 18. März bis 17. April 2020 werden nicht erhoben. Die für den März zu viel gezahlten Beiträge sollen in dem Monat verrechnet werden, in dem der reguläre Betrieb der Kindertageseinrichtungen wieder aufgenommen werden kann und die Beitragsbefreiung endet.“

Zur Verfahrensvereinfachung werden wir den Monatslastschrifteinzug April 2020 aussetzen. Selbstzahler überweisen bitte den Elternbeitrag April 2020 nicht. Differenzen werden mit der nächsten Monatsabrechnung ab der regulären Betriebswiederaufnahme ausgeglichen.

Durch den Erzgebirgskreis liegt uns eine Empfehlung vom 24.03.2020 zum Umgang mit den zu viel gezahlten Elternbeiträgen vor, den Monat April 2020 beitragsfrei zu stellen. Auch hier werden wir den Monatslastschrifteinzug April 2020 aussetzen. Selbstzahler überweisen den Elternbeitrag April 2020 bitte nicht.


Update: 23.03.2020, 15.00 Uhr

Schuldnerberatung/ Insolvenzberatung/ präventive Schuldnerberatung
sind bis auf weiteres nur telefonisch und per E-Mail erreichbar. Für dringende P-Konto-Bescheinigungen ist ebenfalls eine vorherige telefonische Abstimmung erforderlich. Bitte sehen Sie von Besuchen ab.


Update: 23.03.2020, 09.00 Uhr

Pflegeheime
Gemäß der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt gilt für unsere Pflegeheime ein Besuchsverbot bis vorerst 20. April 2020. Die vollständige Allgemeinverfügung inklusive der Ausnahmeregelungen finden Sie hier.


Update: 20.03.2020, 17.00 Uhr

Folgende Einrichtungen sind geschlossen:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle: 0371 6956-100 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Update: 20.03.2020, 15.45 Uhr

Erziehungsberatung
Liebe Besucher*innen,
auf Grund der aktuellen Situation beschränken auch wir unsere Beratungen auf telefonische Kontakte und E-Mail-Beratungen. Wir sind während unserer Öffnungszeiten für Sie in der Beratungsstelle unter 0371 91 899 780 oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Wir sind uns dessen bewusst, dass auch Ihnen diese Situation viel abverlangt und dass es in solchen Zeiten vermehrt zu Konflikten innerhalb der Familie oder eigener Not kommen kann. Deswegen möchten wir Ihnen auf den oben genannten Wegen unsere Begleitung anbieten.

Alternativ können Sie auch die Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) nutzen. Sie haben dort ebenfalls die Möglichkeit per E-Mail, im Forum oder Chat unterstützt zu werden: bke-elternberatung.de Für Jugendliche gibt es das gleiche Angebot der Jugendberatung unter bke-jugendberatung.de Wir überstehen diese herausfordernde Zeit gemeinsam. Bitte geben Sie auf sich und aufeinander Acht und halten Sie sich unbedingt an die Handlungsanweisungen zu Hygiene und reduzierten Sozialkontakten und bleiben Sie gesund.

Ihr Team der Beratungsstelle


Warnung vor Betrügern
Uns wurde gemeldet, dass auf der Frankenberger Straße Personen unterwegs sind, welche an Wohnungstüren klingeln und sagen, sie würden auf Wunsch Einkäufe erledigen. Dabei behaupten sie außerdem, zur AWO zu gehören. Wir distanzieren uns ausdrücklich davon! Wir haben keine Mitarbeiter*innen ausgeschickt, dies zu tun.
Wir gehen davon aus, dass es sich um Betrüger handelt.


Update: 18.03.2020, 16.00 Uhr

Die Krankheit Corona-Virus (Leichte Sprache)
Was ist das Corona-Virus?


Update: 17.03.2020, 16.00 Uhr

Elternbeiträge - Kitas und Horte
Liebe Eltern,
bitte sehen Sie unbedingt davon ab, die für März eingezogenen Elternbeiträge zurück zu buchen! Dadurch entstehen für Sie zusätzliche Kosten.

Die Stadt Chemnitz plant eine Regelung, nach der bereits gezahlte Beiträge anteilig zurückgezahlt oder aber mit zukünftigen Beiträgen verrechnet werden.

Informationen der Städte Chemnitz und Oelsnitz:


Update: 16.03.2020, 17.00 Uhr

Kita- & Schulschließung
Ab Mittwoch (18. März) werden alle Schulen und Kitas sowie die Kindertagespflege in Sachsen bis einschließlich der Osterferien (17. April) geschlossen.

Unsere Kitas und Horte erreichen Sie weiterhin über die bekannten Kontaktdaten.


Update: 16.03.2020, 12.00 Uhr

Pflegeheime
Wir möchten Sie über folgende Festlegung der Geschäftsführung informieren:

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen haben wir beschlossen, dass es bis auf weiteres ein Besuchsverbot für unsere Pflegeheime gibt. Das Besuchsverbot gilt:

  • Für das „Marie-Juchacz-Haus“: ab sofort
  • Für das „Willy-Brandt-Haus“: ab dem 17. März 2020

Besuche bei Ihren Angehörigen sind nur in dringenden Ausnahmefällen möglich und sind zwingend im Vorfeld mit der Heimleitung abzustimmen. Das Gemeinwohl steht bei dieser Entscheidung stets im Vordergrund. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Beratungsstelle Betreutes Wohnen:
Beratungsgespräche finden bis auf weiteres nur telefonisch innerhalb der bekannten Sprechzeiten statt.


Update: 13.03.2020, 10.00 Uhr

Pflegeeinrichtungen
Das Wohl der Menschen in unseren Pflegeeinrichtungen liegt uns sehr am Herzen. Wir wissen aktuell nicht, wie sich die Situation in den kommenden Tagen und Wochen weiterentwickelt. Um das Risiko zu minimieren, bitten wir Angehörige und Besucher*innen besonders sensibel zu sein:

  • Achten Sie auf eine gründliche Handhygiene.
  • Verzichten Sie auf körperliche Kontakte (Hand geben, Umarmungen etc.).
  • Auch wenn es schwerfällt und ein Telefonat den persönlichen Kontakt nicht ersetzen kann: versuchen Sie, Besuche bei Ihren Angehörigen zu minimieren bzw. zu vermeiden.

Wir wissen, dass diese Maßnahmen einen großen Einschnitt für Sie und das Wohlbefinden Ihrer Angehörigen darstellen. Umso mehr bitten wir um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe in dieser außergewöhnlichen Situation.